Carly Fiorina Wird In "The View" Erscheinen, Nachdem Die Gastgeber Ihr Aussehen Verspotten
Carly Fiorina Wird In "The View" Erscheinen, Nachdem Die Gastgeber Ihr Aussehen Verspotten

Video: Carly Fiorina Wird In "The View" Erscheinen, Nachdem Die Gastgeber Ihr Aussehen Verspotten

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Boxer Fights Back Fiorina, Wins 4th Term 2023, Februar
Anonim

Die republikanische Präsidentschaftskandidatin Carly Fiorina wird den Frauen in der ABC-Talkshow „The View“am Freitag von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen, eine Woche nachdem Co-Moderatorin Michelle Collins ihr Gesicht als „verrückt“bezeichnet und Joy Behar sagte, sie sehe aus wie eine „Halloween-Maske“."

In einer Folge nach der GOP-Debatte am vergangenen Mittwoch sprach Collins über den Moment, als die Kandidaten nach ihrer größten Schwäche gefragt wurden, worauf Fiorina antwortete: "Nach der letzten Debatte wurde mir gesagt, dass ich nicht genug gelächelt habe." Dann lächelte sie.

"Sie sah wahnsinnig aus!" Collins sagte letzten Donnerstag über ihr Lächeln.

„Ich wünschte, es wäre eine Halloween-Maske“, warf Behar ein. „Das würde ich lieben.“

Fiorina kam schwungvoll zurück und erschien am nächsten Morgen bei Fox News, um zu sagen, dass sie die Frauen von "The View" jederzeit über ihre Politik diskutieren würde.

„Meine Botschaft an die Damen von ‚The View‘ ist ‚Man up‘“, sagte Fiorina am Montag gegenüber Fox News. "Wenn Sie mich über Richtlinien debattieren wollen, sprechen Sie mich an und debattieren Sie mit mir darüber. Aber lassen Sie sich nicht darauf ein, über mein Gesicht zu reden."

Dies kommt kaum zwei Monate, nachdem Donald Trump dafür kritisiert wurde, auch Fiorinas Aussehen zu verspotten.

"Schau dir dieses Gesicht an!" Trump sagte einem Rolling-Stone-Reporter: "Würde jemand dafür stimmen? Können Sie sich das vorstellen, das Gesicht unseres nächsten Präsidenten?!"

Neben Fiorina haben sich auch Journalistinnen und Moderatorinnen zu dem Segment geäußert.

Die CNN-Reporterin Brooke Baldwin reagierte auf den Austausch mit „The View“, indem sie sagte, die Beleidigungen hätten sie „nicht nur als Journalistin, sondern als Frau“verärgert und die Zuschauer und die Talkshow-Moderatoren an Trumps ähnliche Kommentare über Fiorina erinnert.

Jeder ist fantastisch Bausatz von LEGO
Jeder ist fantastisch Bausatz von LEGO

Lego bringt das allererste LGBTQIA+-Set auf den Markt, pünktlich zum Pride-Monat

Opa Geschlecht verraten
Opa Geschlecht verraten

Die werdende Mutter lässt ihre Großeltern bei der Geschlechterenthüllung ihres Babys helfen – aber Opa ist farbenblind

"Meine Damen, komm schon! Doppelmoral viel?" Sie hat hinzugefügt. "Ich sage nur, dass wir Frauen zueinander am Schlimmsten sein können."

Die frühere Co-Moderatorin von „View“Elizabeth Hasselbeck, die jetzt Co-Moderatorin bei „Fox & Friends“ist, rief Collins auch dafür auf, eine Mitfrau angegriffen zu haben und nannte es ein Beispiel für „Faux-Feminismus“und erklärte den Begriff als nur unterstützend Frauen, die ihrer Politik zustimmen.

Whoopi Goldberg, Co-Moderatorin von „View“, kündigte Fiorinas bevorstehenden Gegenbesuch in der gestrigen Folge an und sagte: „Carly wird am Freitag hier sein. Ich werde nicht, aber ich möchte darauf hinweisen, Carly, dass du das letzte Mal hier warst – und Sie werden B-Roll laufen sehen - wir haben Sie an unserem Tisch willkommen geheißen. Wir haben geholfen, Ihr Profil zu erhöhen, damit Sie in das Meer der Männer aufgenommen werden. Sie waren nicht besorgt über irgendeine Art von Gegenreaktion der Republikaner - niemand hat Gegenreaktionen gemacht. Wir waren es respektvoll und gab dir dein Recht."

Goldberg deutete jedoch an, dass Collins' Kommentar eher eine "Beobachtung" als eine Beleidigung sei.

"Nur damit wir uns alle klar sind", fuhr Goldberg fort, "man muss den Unterschied kennen, wenn jemand für dich kommt, wenn dir jemand ein Kompliment macht und wenn jemand sagt: 'Hier ist meine Beobachtung.' Wenn Sie das zusammenbekommen, können Sie vielleicht Präsident werden."

Beliebt nach Thema