Mann Unterzieht Sich Hypnose, Damit Er Im Kreißsaal Nicht Ohnmächtig Wird
Mann Unterzieht Sich Hypnose, Damit Er Im Kreißsaal Nicht Ohnmächtig Wird

Video: Mann Unterzieht Sich Hypnose, Damit Er Im Kreißsaal Nicht Ohnmächtig Wird

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Hypnose geht schief: Mann wacht nicht mehr auf! | Die Spezialisten | SAT.1 2023, Januar
Anonim

Wenn Sie zimperliche Angst vor Blut haben, ist der Kreißsaal wahrscheinlich einer der letzten Orte, an denen Sie gerne sein möchten. Aber wenn Ihre eigenen Kinder zur Welt kommen, möchten Sie vielleicht einen Weg finden, Ihre Ängste zu überwinden.

So geschah es mit Adam Broomfield-Strawn aus Hampshire, England, als seine Frau Nerine Broomfield-Strawn schwanger wurde und wollte, dass Adam ihr durch die Wehen half.

Was also tat Adam?

Durch seine Frau bekam er die Hilfe eines Hypnotiseurs. Und er konnte nicht nur die Geburt seiner beiden Kinder Heath und Satine miterleben, er konnte noch einen Schritt weiter gehen.

„Ich weiß nicht, was der Hypnotiseur getan hat, aber mein zimperlicher Ehemann hielt während der gesamten Geburt meine Hand und konnte sogar die Schnur durchtrennen“, erzählt Nerine der Daily Mail. "Es war wundervoll."

Nerine bemerkte zum ersten Mal die Abneigung ihres Mannes gegen alles, was mit Medizin zu tun hatte, kurz nachdem sie sich kennengelernt hatten und begann, gemeinsam einen Erste-Hilfe-Kurs zu besuchen, berichtet die Website.

Kurz nachdem der Ausbilder angefangen hatte zu erklären, wie Blutzellen funktionieren, war Adam ohnmächtig auf dem Boden.

Als Nerine schwanger wurde, konzentrierte sich ihre Angst mehr auf ihren Ehemann als auf die eigentliche Geburt.

"Ich hätte mir Sorgen um die Geburt machen sollen", sagt sie der Daily Mail, "aber ich war besorgter, ob es Adam gut gehen würde."

Zu diesem Zeitpunkt begann Nerine online nach Lösungen zu suchen und fand einen Hypnotiseur, der sagte, er könne Menschen mit Phobien helfen.

Jeder ist fantastisch Bausatz von LEGO
Jeder ist fantastisch Bausatz von LEGO

Lego bringt das allererste LGBTQIA+-Set auf den Markt, pünktlich zum Pride-Monat

Und während sie auch ihre Freundin als Plan B anwarb, um ihr während der Wehen zu helfen, hielt Nerine die Hypnose-Option auch für "einen Versuch wert".

Nach dem wöchentlichen Unterricht und dem Erlernen spezieller Mantras, die er auch im Kreißsaal wiederholen konnte, war Adam an der Seite seiner Frau, als diese im November 2009 ihren Sohn zur Welt brachte.

„Ich war froh, dass er dabei sein konnte, und ich weiß, dass es einer der schönsten Momente in Adams Leben war“, sagt Nerine.

Adam konnte auch bei der Geburt ihrer Tochter, die jetzt 3 Jahre alt ist, beiwohnen und schreibt der Hypnose die Überwindung seiner Ängste zu.

„Die Sitzungen brachten mich in einen sehr ruhigen Zustand und lehrten mich, alle negativen Gedanken wegzuschieben“, sagt Adam.

„Die Geburt war unglaublich“, fährt er fort. "Ich hätte es um nicht die Welt verpasst."

Beliebt nach Thema