Inhaltsverzeichnis:

Florida Plant, Die Wiedereröffnung Von Disney World Trotz Steigender Virusfälle Voranzutreiben
Florida Plant, Die Wiedereröffnung Von Disney World Trotz Steigender Virusfälle Voranzutreiben

Video: Florida Plant, Die Wiedereröffnung Von Disney World Trotz Steigender Virusfälle Voranzutreiben

Video: Walt Disney World ATTRACTION GUIDE - All Rides in All Four Parks - 2021 - Orlando, Florida 2022, November
Anonim

Die Debatte über die Wiedereröffnung von Staaten (und was genau das bedeuten soll) hat das Land seit Monaten gespalten. Und jetzt, da die COVID-19-Fälle in Staaten wie Texas, Arizona und Florida dramatisch zunehmen, nimmt die Angst darüber, ob das Virus wirklich eingedämmt werden kann, weiter zu.

Aus diesem Grund haben viele Bundesstaaten entweder ihre Wiedereröffnungspläne auf Eis gelegt oder nach Berichten über neue Ausbrüche bestimmte Genehmigungen zurückgenommen. Aber wenn es um Florida geht, scheinen die Wiedereröffnungspläne trotz des Anstiegs in einigen Fällen immer noch auf Hochtouren zu gehen. Berichten zufolge erlaubt Gouverneur Ron DeSantis die Wiedereröffnung von Walt Disney World in nur wenigen Wochen – obwohl der Staat allein in der letzten Woche eine rekordverdächtige Zahl neuer Fälle verzeichnet hat.

Walt Disney World wird am 11. Juli wiedereröffnet

Disney kündigte die Pläne für sein Resort in Orlando, Florida, Ende Mai im Disney Parks-Blog an und stellte fest, dass dies in Phasen erfolgen würde, bis die staatliche Genehmigung vorlag.

Vorerst wird damit begonnen, Magic Kingdom Park und Disneys Animal Kingdom für die breite Öffentlichkeit zu öffnen, gefolgt von Epcot und Disneys Hollywood Studios am 15. Juli.

Angesichts der Verzögerung bei der Wiedereröffnung von Disneyland in Anaheim, Kalifornien, und der jüngsten Zunahme von COVID-19-Fällen in ganz Florida gingen jedoch viele davon aus, dass Walt Disney World Resorts – in Orlando, Florida – bei der Wiedereröffnung seiner Türen ebenfalls eine Pause einlegen würden.

Aber anscheinend ist das nicht der Fall.

Disneyland hat seine Wiedereröffnungspläne erst letzte Woche eingestellt

In einer Ankündigung vom 24. Juni teilte Disney mit, dass es keine staatliche Genehmigung für die schrittweise Wiedereröffnung seines Themenparks Anaheim am 9. Juli erhalten habe, was die Pläne auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt hat.

"Der Bundesstaat Kalifornien hat jetzt angegeben, dass er erst nach dem 4. Juli Richtlinien zur Wiedereröffnung von Themenparks herausgeben wird", heißt es in der Ankündigung. „Angesichts der Zeit, die wir benötigen, um Tausende von Darstellern wieder an die Arbeit zu bringen und unser Geschäft wieder aufzunehmen, haben wir keine andere Wahl, als die Wiedereröffnung unserer Themenparks und Resorthotels zu verschieben, bis wir die Genehmigung von Regierungsbeamten erhalten Wenn wir wissen, wann Richtlinien veröffentlicht werden, gehen wir davon aus, ein Wiedereröffnungsdatum mitteilen zu können."

Disney hatte beabsichtigt, den Downtown Disney District zuerst am 9. Juli wieder zu eröffnen und ihn später am 17. Juli auf Disneyland und den Disney California Adventure Park auszudehnen. Aber nach einem Anstieg der COVID-19-Fälle in ganz Kalifornien scheinen die lokalen Beamten bei der Wiedereröffnung in großem Stil vorsichtig zu bleiben Treffpunkte, die zu Brutstätten für eine weitere Ausbreitung des Virus werden könnten.

Florida hingegen hat nicht vor, diesem Beispiel zu folgen

Im Gegensatz zu Kalifornien hat der Staat die Wiedereröffnungspläne von Walt Disney World seit einiger Zeit genehmigt, und in einer Erklärung an WTSP letzte Woche bestätigte DeSantis, dass er ihnen jetzt nicht im Weg stehen will.

„Wir überwachen alle Aspekte im Zusammenhang mit COVID-19 in Florida und haben derzeit keine Pläne, genehmigte Geschäftspläne für die Wiedereröffnung rückgängig zu machen“, sagte der Gouverneur.

Die Entscheidung, voranzukommen, wurde auf Ablehnung gestoßen

Nicht nur von der Öffentlichkeit, sondern auch von Disney-Mitarbeitern (die das Unternehmen "Cast Members" nennt), die befürchten, dass die Rückkehr zur Arbeit im Park ihre Gesundheit gefährden könnte.

Tatsächlich hat eine Gastgeberin von Disney World Attractions letzte Woche eine MoveOn.org-Petition verfasst, in der sie die Verzögerung bei der Wiedereröffnung der Walt Disney World Resorts forderte, und hat in weniger als einer Woche mehr als 17.000 Unterschriften gesammelt.

„Angesichts der jüngsten Zunahmen der COVID-19-Fälle in Florida sollte der Plan zur Wiedereröffnung von Themenparks neu bewertet werden“, heißt es in der von Katie Belisle verfassten Petition. "Dieses Virus ist nicht weg, leider ist es in diesem Bundesstaat nur schlimmer geworden. Wenn unsere Freizeitparks geschlossen bleiben, bis die Fälle stetig zurückgehen, würden unsere Gäste, unsere Mitarbeiter und ihre Familien sicher sein."

Belisle hat Recht - das Virus ist noch lange nicht weg

Und in Florida sind die Zahlen besonders alarmierend.

Laut The New York Times haben sich die COVID-19-Fälle in Florida in zwei Wochen verfünffacht.

Am Samstag meldete Florida mit 9.585 neuen Fällen ein Allzeithoch an eintägigen Infektionen. Weitere 8.530 seien am Sonntag gemeldet worden, berichtet die Zeitung.

Der Staat hat reagiert, indem er die Strände von Miami vor den Feiertagen am 4. Juli geschlossen und den Verkauf von Alkohol in Bars untersagt hat. Dennoch fragen sich viele Menschen, ob es ausreichen wird – und ob die Wiedereröffnung des beliebtesten Freizeitparks der Nation in weniger als zwei Wochen wirklich der richtige Schritt ist.

„Wenn Disneyland verschoben hat, ist unklar, wie Walt Disney World verantwortungsbewusst auf die Wiedereröffnung hinarbeiten kann, wenn die Coronavirus-Fälle in Florida viel schlimmer sind“, sagte Mary McColl, Geschäftsführerin der Actors’ Equity Association, gegenüber WTSP.

Als sich die Nachricht von der Entscheidung verbreitet hat, hat sich auch der öffentliche Aufschrei verbreitet

"Darsteller sollten nicht in diese Position gebracht werden", twitterte eine Person. "Es ist erschreckend."

"Wow, wie Sie Ihren Staat schützen können", twitterte eine andere Person, die hinzufügte, dass dies "nicht überraschend ist, wenn man bedenkt, dass es in Florida nicht einmal ein Maskenmandat" gibt.

"Das betrifft das ganze Land … vielen Dank!" hat jemand anderes geschrieben.

Beliebt nach Thema