Inhaltsverzeichnis:

Wenn Heute Mein Letzter Wäre, Würde Ich Folgendes Anders Machen
Wenn Heute Mein Letzter Wäre, Würde Ich Folgendes Anders Machen

Video: Wenn Heute Mein Letzter Wäre, Würde Ich Folgendes Anders Machen

Video: Was, wenn die NULL für einen Tag verschwände 2022, Dezember
Anonim

Hör auf zu arbeiten und verbringe mehr Zeit mit deinen Kindern! Das ist die dringende Botschaft, die der erfolgreiche Tech-CEO J.R. Stormt und seine Frau Ärztin Jessica Brandes nach dem unerwarteten Tod ihres 8-jährigen Sohnes Wiley an alle Eltern haben. Trotz ihres unbestreitbaren Erfolgs in jedem ihrer Berufe hat das Paar gerade zwei herzliche Essays auf LinkedIn mit einer einfachen Botschaft gepostet: Das Leben ist kurz. Verbringen Sie mehr Zeit mit Ihren Kindern.

Wir alle hassen es, daran zu denken, als ob es irgendwie wahr werden würde, wenn wir nur daran denken, dass einem unserer Kinder etwas Schlimmes passiert, aber der Verlust eines Kindes ist etwas, das mir sicherlich in den Sinn gekommen ist. Wie die meisten Eltern leite ich den Gedanken so schnell ein, wie er mir in den Sinn kommt. Wenn es um das Was-wäre-wenn der Elternschaft geht, ist es schon erschreckend genug, nur daran zu denken, aber die Worte von Brandes und Storment sind für mich unerschütterlich geworden.

Seit ich ihre Worte gelesen und über ihre tragische Geschichte nachgedacht habe, habe ich mich gefragt, wie ich anders erziehen würde, wenn ich wüsste, welcher Tag mein letzter mit meinen Kindern ist. Schnell dachte ich, ich würde weniger auf Ernährung, Schlafenszeit und Hausaufgaben achten. „Ich möchte, dass jede Minute Spaß macht“, dachte ich mir. "Zur Hölle mit Schlafenszeit und Fußballtraining."

Ich werde die Zeit mit meinen Kindern genießen.

Doch als ich etwas mehr Zeit mit dem Thema verbrachte, kam ich zu der Überzeugung, dass der Sinn der Beiträge der trauernden Eltern nicht darin bestand, Eltern zu ermutigen, jegliche Struktur oder Disziplin für unsere Kinder aufzugeben. Und ehrlich gesagt, wenn heute mein letzter wäre, würde ich mich sehr trösten, wenn ich weiß, dass ich meine Kinder auf eine Zukunft mit guten Gewohnheiten und der Fähigkeit vorbereitet habe, gesund und glücklich zu bleiben.

Was würde ich tun, wenn heute mein letzter Tag wäre..?

Was ich wirklich anders machen würde, ist mental präsenter zu sein. Ich hätte mehr Geduld, schwitze nicht bei Kleinigkeiten und hätte mehr Freude am Alltag - Hausaufgaben und so. Mit anderen Worten, ich würde genau das tun, was Wileys Eltern vorgeschlagen haben: Ich würde mehr Zeit mit meinen Kindern verbringen.

Da keiner von uns weiß, wie viel Zeit wir mit unseren Kindern haben, werde ich versuchen, mehr Eltern zu werden, als wäre jeder Tag mein letzter. Ich werde meine Tochter schätzen, die darum bittet, Boggle zu spielen, anstatt zu versuchen, daraus herauszukommen. Ich bleibe noch ein bisschen sitzen und lese meinen Kindern vor. Ich werde diese E-Mail etwas später beantworten und wirklich vom Tag meines Sohnes erfahren.

Ich werde die Zeit mit meinen Kindern genießen. Denn wenn uns der tragische Tod von Wiley Stormt etwas beibringen muss, dann ist es, dass keine Zeit für unsere Kinder ausreicht. Also, ich werde dankbar für die Zeit sein, die ich habe und sie wirklich zählen lassen.

Beliebt nach Thema