Inhaltsverzeichnis:

Die Emotionalen Phasen Des 4. Trimesters
Die Emotionalen Phasen Des 4. Trimesters

Video: Die Emotionalen Phasen Des 4. Trimesters

Video: Gerhard Roth: Wie das Gehirn die Seele macht 2022, Dezember
Anonim
  • Warum haben wir nach der Geburt so intensive Emotionen?
  • Häufige Emotionen, die junge Mütter nach der Geburt eines Babys erleben
  • So erkennen Sie die Symptome einer postpartalen Depression und wissen, wann Sie um Hilfe bitten müssen

Das vierte Trimester ist eine Zeit der Anpassung sowohl für die neue Mutter als auch für das Neugeborene. Die Anpassung an das Leben einer neuen Mutter, den sporadischen Zeitplan des Babys und die Pflege der ständigen Bedürfnisse Ihres Babys kann anstrengend und überwältigend sein. Viele Mütter müssen nach der Geburt durch eine Reihe von Emotionen navigieren. Zu wissen, was Sie in diesen emotionalen Phasen des 4. Trimesters erwartet, kann eine Herausforderung sein.

Emotionen nach der Geburt
Emotionen nach der Geburt
Emotionen nach der Geburt
Emotionen nach der Geburt
Emotionen nach der Geburt
iStock

So erkennen Sie die Symptome einer postpartalen Depression und wissen, wann Sie um Hilfe bitten müssen

Babyblues vs. Wochenbettdepression

Der Baby Blues betrifft typischerweise 80 % der neuen Mütter und tritt innerhalb des ersten Monats nach der Geburt auf. Eine Wochenbettdepression kann nach der Geburt noch ein Jahr andauern. Baby Blues verschwindet oft, wenn die Mutter ihre Routine mit dem neuen Baby gefunden hat, während Mütter mit Wochenbettdepressionen schwerere und schädlichere Stimmungsschwankungen haben, die ihre Fähigkeit beeinträchtigen können, auf sich selbst oder das Baby aufzupassen.

Glücklicherweise ändern sich die Einstellungen zur Zeit nach der Geburt. Ein Bericht des American College of Obstetrics and Gynecology (ACOG) empfiehlt Ärzten nun, eine zusätzliche mütterliche Nachsorge nach der Geburt sowie einen Versicherungsschutz für die kontinuierliche postpartale Betreuung von Frauen bereitzustellen.

Untersuchungen des Center for Disease Control and Prevention (CDC) zeigen, dass bei 1 von 8 Frauen Symptome einer postpartalen Depression auftreten. Neue Mütter, die über einen längeren Zeitraum unter Stimmungsschwankungen oder Angstzuständen leiden, sollten sich behandeln lassen. Wenn Sie daran denken, sich oder Ihrem Baby Schaden zuzufügen, rufen Sie die National Suicide Prevention Lifeline unter 1-800-273-TALK (8255) an, um eine kostenlose und vertrauliche Krisenberatung rund um die Uhr zu erhalten. TTY: 1-800-799-4889. Der Online-Chat ist ebenfalls rund um die Uhr verfügbar.

Beliebt nach Thema