Inhaltsverzeichnis:

All Die Obsessiven Gewohnheiten, Die Wir Der Pandemie Zuschreiben Können – Und Was Man Dagegen Tun Kann
All Die Obsessiven Gewohnheiten, Die Wir Der Pandemie Zuschreiben Können – Und Was Man Dagegen Tun Kann

Video: All Die Obsessiven Gewohnheiten, Die Wir Der Pandemie Zuschreiben Können – Und Was Man Dagegen Tun Kann

Video: Wird die Corona-Pandemie noch Jahre weitergehen? Vorhersagen aus der Wissenschaft | Gesundheit | BR 2022, November
Anonim

In einer der Facebook-Gruppen, in der ich bin, hat eine Mutter gepostet, dass ihre beiden Kinder während der Zoom-Schule einige besorgniserregende Verhaltensweisen zeigten - eine kratzte an ihrer Nagelhaut, bis sie blutete, die andere kratzte immer wieder an Schorf und Insektenstichen, obsessiv. Die Mutter war sich dieser zwanghaften Verhaltensweisen bewusst und kannte sogar den klinischen Namen - Dermatillomanie -, war aber bei Ideen ratlos. Ein Chor von Müttern mischte sich ein. Auch die Tochter dieser Frau kaute plötzlich an den Nägeln. Ein anderer zog Haarbüschel aus. Es wurde eindeutig viel gepickt, gekaut und gebissen, und alle waren den ganzen Tag zu Hause - kein Entkommen.

Was hat diese Pandemie bewirkt?

„COVID-19 hat uns fast ein Jahr lang einen Curveball beschert, und im Moment ist kein Ende in Sicht“, sagt Dr. Nerissa Bauer, Verhaltenskinderärztin in Indianapolis und Ärztin hinter lettalkkidshealth.org. „Da wir wissen, dass wir in unserer heutigen Zeit leben, sind Kinder anfällig für Verhaltensänderungen aufgrund des möglicherweise auftretenden Alltagsstresses. Und COVID hat darüber hinaus eine zusätzliche Ebene hinzugefügt.“

Haare ziehen
Haare ziehen
Ängstliches Kind
Ängstliches Kind
Ängstlicher Junge
Ängstlicher Junge
Virtueller Besuch beim Kinderarzt
Virtueller Besuch beim Kinderarzt
Mutter und Tochter reden
Mutter und Tochter reden
Ängstliches Kind mit Fingern im Mund
iStock

Wann sollte man sich Sorgen machen

Woher wissen Sie, ob ein Tic nur ein Tic ist - oder etwas mehr? „Das ist selbst für Kinderärzte schwer zu entwirren“, sagt Bauer. Deshalb ist genaue Beobachtung und Kontext so wichtig.

„Mit COVID-19 ist es nur ein universeller Stressfaktor für alle, unabhängig von Umständen und Ressourcen“, sagt sie Falls es ein Zeichen dafür ist, dass etwas anderes vor sich geht.' Denn hoffentlich ist die Pandemie immer noch ein vorübergehender Zustand, auch wenn es sich anfühlt, als ob sie für immer wäre."

Beliebt nach Thema