Inhaltsverzeichnis:

"Bachelor In Paradise" Alaun Jade Roper Spricht über Ihre Postpartale "Dunkle Depression"
"Bachelor In Paradise" Alaun Jade Roper Spricht über Ihre Postpartale "Dunkle Depression"

Video: "Bachelor In Paradise" Alaun Jade Roper Spricht über Ihre Postpartale "Dunkle Depression"

Video: What 'Bachelor in Paradise' Moment Had 'The Bachelor' Dudes Tearing Up? | People 2022, Dezember
Anonim

Auf ihrem Instagram-Feed lässt Jade Roper ihr Leben als Mutter von drei Kindern glücklich und bildschön aussehen. Aber hinter den Kulissen hat der Star von Bachelor in Paradise heimlich gekämpft. Als ein Fan sie kürzlich anrief, dass sie seit der Geburt ihres dritten Kindes im November nicht mehr so ​​optimistisch und glücklich wirkte, machte Jade eine überraschende Enthüllung.

In einem langen Beitrag am Dienstag teilte Jade mit, dass sie eine unerwünschte Gegenreaktion von einem Anhänger erhalten habe

Anscheinend kritisierte diese Person sie dafür, dass sie sich seit der jüngsten Geburt ihres Sohnes Reed häufig "über die Mutterschaft beschwert" - und sagte, Jade "muss die Person sein, die sie war", als sie nur Mutter ihrer beiden älteren Kinder, Tochter Emerson, 3, und Sohn Brooks, 17 Monate. Der grausame Kommentar führte dazu, dass Jade sich darüber öffnete, wie ihr Leben privat wirklich war, bevor Reed auftauchte.

Jade enthüllte, dass sie einen brutalen Kampf mit postpartalen Depressionen hatte

"Tatsache ist, ich kämpfte die ersten sechs Monate nach Brooks Geburt mit einer dunklen Depression, und niemand hätte es gewusst", schrieb der Reality-TV-Star, der mit seinem Bachelor in Paradise-Alaun Tanner Tolbert verheiratet ist. "Und Tatsache ist, dass ich nicht mehr die wahrgenommene Person bin, von der sie sprachen."

Sie wies auch darauf hin, dass jede Geburt "eine neue Mutter und eine neue Version von uns selbst (die) wir kennen lernen" bringt und dass jede Schwangerschaft und Wochenbett anders sind.

„Ich fummele durch, lerne, während ich gehe, und lehne mich ein, während ich mein Baby und die neuen Versionen meiner Kinder und meines Mannes kennenlerne, während sie sich weiterentwickeln und anpassen und wachsen“, fuhr sie fort.

Sie fügte hinzu, dass sie eine so persönliche Geschichte erzählt habe, in der Hoffnung, andere Mütter, die möglicherweise Schwierigkeiten haben, aufzurichten

„(Ich spreche mit) jedem da draußen, der an einem seidenen Faden hängt und wissen muss, dass er geliebt wird und nicht versagt – und ehrlich für mich selbst, wenn ich eine freundliche Stimme hören muss, die mir meine Wahrheiten sagt“, sagte sie. „Um mich an den Tagen, an denen ich das Licht nicht finden kann, daran zu erinnern, dass es noch da ist. Ich möchte, dass die Leute wissen, dass man sowohl Freude als auch Trauer zusammen tragen kann.“

Sie sprach auch die widersprüchlichen Emotionen an, die die Mutterschaft auslösen kann

Sie plauderte über die unberechenbaren Schwankungen, die unsere Gefühle als Mütter manchmal verursachen können, schrieb sie:

„Wir können uns wahnsinnig in unsere Kinder verlieben, aber auch, als würden wir Bruchstücke von uns selbst herumtragen. (Wir) können um 7 Uhr morgens mit Dankbarkeit in unserem Herzen aufwachen und immer noch um 8 Uhr weinen. Ich möchte, dass die Leute das wissen An manchen Tagen ist es in Ordnung, nicht in Ordnung zu sein - dass es ausreicht, wenn Sie heute nur noch aus dem Bett steigen und Ihren Körper ernähren."

Jade sagte, sie werde die Dinge weiterhin echt halten – egal, welche Kritik ihr entgegenkommt

Sie versprach, weiterhin sowohl die guten als auch die weniger guten Momente der Mutterschaft zu posten: "Das Haarfett, die Tränensäcke, die unbekleideten Kinder, der Schlafentzug und vielleicht das bisschen Traurigkeit hinter den Augen, weil keiner von uns hat die ganze Zeit alles zusammen."

Sie erinnerte ihre Follower auch daran, dass die perfekten Bilder, die sie in den sozialen Medien sehen, nicht immer die wahre Geschichte erzählen.

„Ich kann kein Highlight-Reel sein – schöne Tage, schreckliche Tage und Tage dazwischen gibt es einfach“, schrieb sie. „Wenn du mir weiterhin folgst, hoffe ich, dass es dir einen tiefen Atemzug gibt, einen, der ganz aus deiner Brust ausatmet. Dieser Atemzug, der die Erlaubnis sagt, dass du hier sein kannst, so wie du darin bist Moment, kein Urteil, einfach nur Sein."

Beliebt nach Thema